Yoga für ein positives Körperbild

Hier ist eine kleine Übungsreihe aus meinem heiss geliebten Yoga-Buch für deinen Weg zu deiner Einstellung zum Körper.


Statt dein Körper nach seinem Aussehen zu beurteilen, wird beim Yoga die Aufmerksamkeit nach Innen gerichtet und ein Bewusstsein dafür entwickelt, wie es ist, im eigenen Körper zu leben.


Wo fühlt man sich eng? Wo gibt es Spannungen? Wo bin ich offen? Was spüre ich, wenn ich die einzelnen Haltungen übe? So verändert sich das Körperbild auch im Alltag und wir pflegen den Körper, statt ihn zu bestrafen. Mangelnde Körperwahrnehmung führt zu Unsicherheit. Diese Sequenz enthält deshalb erdende Übungen für deine Stärke, deine Stabilität und deinen Mut.


Hier sind ein paar Übungen für dein positives Körperbild

  1. Bequemer Sitz - 1-2 Minuten, Absicht formulieren

  2. Kindhaltung - 2 Minuten

  3. Herabschauender Hund - 10 Atemzüge

  4. Berg - 10 Atemzüge

  5. Vorbeuge im Stand - 10 Atemzüge

  6. Krieger 2 - 10 Atemzüge, in die nächste Haltung übergehen

  7. Dreieck - 10 Atemzüge, Haltung 6 und 7 auf der anderen Seite wiederholen

  8. Gegrätschte Vorbeuge im Stand - 10 Atemzüge

  9. Baum - 10 Atemzüge, auf der anderen Seite wiederholen

  10. Vorbeuge im Sitzen - 10 Atemzüge

  11. Grätsche im Sitzen - 10 Atemzüge

  12. Boot - 10 Atemzüge

  13. Kopfstand-Vorbereitung - 2 Minuten ausprobieren

  14. Kopfstand - 2 Minuten ausprobieren

  15. Schulterstand - 10 Atemzüge

  16. Totenhaltung - 5-10 Minuten


Viel Spass!


Bis bald

Daniela


45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen